Angesickt!

Da freut man sich auf das lange geplante Wochenende in Groß-Dölln und der Veranstalter sagt das ganze einfach Sang- und Klanglos ab. Und das knappe 6 Tage vor dem eigentlich Event. Als Alternative wird dann das kommende Wochenende im Spreewald angeboten, oder aber das bereits eingezahlte Geld für einen Termin im nächsten Jahr zu verwenden.

Da die Absage sehr kurzfristig ist, wird das Hotel auch noch Stornogebühren erheben, die vermutlich nicht erstattungsfähig sind.

Ich habe Verständnis dafür, wenn wegen Naturkatastrophen die Strecke abbrennt, oder alle Mitarbeiter aufgrund einer missglückten Firmenfeier nicht mehr vom Topf kommen. Aber dann erwarte ich zumindest …

Continue Reading →

Pitbike Session

Mitten in der Nacht ging es heute los! Auf der Uhr steht 05:30 – warum tut man sich so was am Wochenende überhaupt an?

Egal. Gefrühstückt und dann geht es auf die Kartbahn nach Werther um mit Pitbikes im Kreis zu fahren. Witzig sind die Teile ja schon, aber nach dem ersten Turn passt zu gar nix! Keine Linie, total verkrampft, keinen Zug auf der Kette. Anstrengend.

Im zweiten wird es dann flüssig und rund. Matthias wird mutig und darf dann prompt lernen, wie eng die Strecke werden kann. Einmal zu eng um die Kurve, bleibe ich mit dem Knie …

Continue Reading →

Jahresplan 2022

Nach einigem, unmotiviertem, hin und her haben wir jetzt endlich mit der Jahresplanung angefangen. Corona ist immer noch präsent, aber das soll uns nicht stören – für unsere Pläne ist das sogar hilfreich, da die ganzen Moppedtransporte noch kurzfristig zu haben sind.

Der erste Termin steht sogar schon im Januar an: Mit dem Pitbike auf die Kartbahn nach Werther. Das ist bei uns direkt um die Ecke und wir brauchen kein Hotel. Der saure Apfel ist, dass die Veranstaltung am Samstag um 07:00 quasi mitten in der Nacht beginnt.

Wie immer stehen für mich mindestens zwei Kurventrainings auf dem Plan …

Continue Reading →

Corona Reisen – Reloaded

Alles sah gut aus – die Corona Zahlen waren im Sinkflug, wir waren optimistisch das im September Reisen wieder entspannt möglich wäre. Jetzt reiten wir langsam auf der 4. Welle, was aber kein Grund ist unseren Urlaub abzubrechen, oder umzuplanen.

Gestern hat das Team von Vito die Moppeds bei uns zu Hause abgeholt und verladen. Die ganze Aktion hat nicht mal 10 Minuten gedauert – sind halt Profis am Werk.

Jetzt machen sich die Böcke wieder einmal auf den Weg nach Spanien, um uns dann Anfang September in Malaga freudig zu begrüßen!

Wie immer geht es ohne große Planung auf …

Continue Reading →

Race Rings

Ringe oder Reifen – das war bei uns schon immer die Frage. Bei unserer Hochzeit haben wir uns klar für die Reifen entschieden. Und da Reifen Verschleißteile sind, haben wir uns bis heute immer wieder das schwarze Gold gewählt.

Aber jetzt ist es an der Zeit, dass wir nicht mehr entscheiden müssen – Reifen haben sich bis jetzt bewährt, und mit RaceRings bleiben wir dem Motto „Reifen statt Ringe“ auch weiterhin treu.

Zugegeben: Die Bestellung war zwar einfach, aber Geduld ist hier gefragt. Die Fertigung hat ca. 8 Wochen gedauert – der russische Versandvorgang hat dann nochmal weitere 8 Wochen …

Continue Reading →

Ausgebrannt

Unfassbar. Da fährt man schon die Originaltöpfe auf der Hornet und dann sind die schon nach nur 130.000km ausgebrannt.

Die Pötte auf der Hornet passen nicht nur gut vom Design ans Mopped, nein, die waren auch schön leise. Zumindest in der Anfangszeit. Da die Auspuffanlage auch nur schleichend lauter wurde, ist mir das erst gar nicht so richtig ins Ohr gesprungen. Silke hat mir letztes Jahr aber immer wieder mal geflüstert, dass die Hornet lauter geworden ist.
Bei der letzten Messung auf der Rennstrecke war dann auch der Grenzwert erreicht. Also habe ich den Winter genutzt, um meine lieben Originalpötte …

Continue Reading →

Nerd der Woche

Der GPS logger im Mopped ist doch viel zu schade, um nur die Touren aufzuzeichnen. Auf der Rennstrecke ist das Ding ja auch drin – und da kann man ja auch seine Rundenzeiten von ableiten. Aber das hat sich als echt umständlich herausgestellt. Einfach zu viel Handarbeit, um halbwegs brauchbare Ergebnisse zu erzielen.

Also hab ich in der Corona Zeit mal den Rechner angeworfen und als Programmierer-Nulpe was gebaut, um die Rundenzeit aus den CSV Daten des Loggers zu extrahieren. Nicht schön, aber funktional. Außerdem bekommt man so seine Freizeit effizient totgeschlagen.

Jetzt kann man natürlich sagen: Für die Ermittlung …

Continue Reading →

XSR wird Reisetauglich

Herbst. Nass und kalt, Laub liegt auf der Straße – Zeit zum Schrauben. Die XSR ist ja als Reisemopped angeschafft worden, ist aber mir Gepäck verdammt eng am Rücken.

Im Handel gibt es nicht wirklich gute / spezielle Lösungen um mehr als einen Coffee-to-Go im Tankrucksack zu befürdern. Aber bereits die Street Rally hatte ja schon den Heckträger von SW-Motech, der nur für die MT freigegeben war. Da der Rahmen der Maschinen identisch ist, lag es auf der Hand diesen Heckträger auf die XSR zu transplantieren.

XSR mit neuem Heck

Die grundsätzlichen Bohrungen passen und nach gutem Zureden und bei …

Continue Reading →

Schalten oder Bremsen?

Mal wieder zum freien Fahren in Groß Dölln. Diesmal mit ein paar Kollegen, die Rennstreckenluft schnuppern wollen. Michel, der sonst Chopper fährt bekommt für diesen Tag mein Hörnchen ausgeliehen. Ich auf der MT mit der neuen, für die Rennstrecke gedachten, Fußrastenanlage von Gilles.

Angemeldet waren wir ursprünglich alle für die mittlere, gelbe Gruppe. Aber aufgrund meiner Zeiten vom letzten Jahr bin ich mal wieder in die rote Gruppe hochgestuft worden. Naja.

Totz Corona klappt das mit der Organisation dann doch ganz gut. Direkt nach der Fahrerbesprechung geht es für mich dann ab auf die Strecke. Erst etwas eingrooven, und in …

Continue Reading →