Circuit de Chenevieres

Gebucht haben wir den Kurs über das Team von Motorspeed – Termin lag für uns günstig und in Schlagdistanz zu meiner alten Heimat. Außerdem war das ein gutes Sprungbrett für unseren Kurzurlaub in Frankreich.

Auf den Videos sah die Strecke zwar etwas langweilig aus, aber der Kurs hat es in sich. Zwei Varianten sind verfügbar, gefahren haben wir den 3.500m langen Kurs.

Streckenlayout:


Circuit de Chenevieres

Allgemeines:

Streckenlänge: 3.500m

Lage: Chenevieres liegt in Frankreich,in Lothringen, ca. 180km vom schönen Kaiserslautern entfernt.

Rundenzeiten: 02:06:xx mit der Hornet

Durch das Layout ist der Kurs auch für unsere Nicht-Rennmaschinen durchaus geeignet. Die Schikanen, …

Continue Reading →

Schievtraining

Ein Kurventraining bei Uwes Schievtraining auf der Kaiserkuhle? Wo ist das denn, und wer ist überhaupt Uwe Schiev?

Der Veranstalter ist für mich neu – aber die Kaiserkuhle ist ca. 1 Stunde südlich von Bielefeld. Also direkt um die Ecke. Die Infos im Vorfeld waren etwas spärlich und einige kamen auch erst auf Nachfrage – was erst einmal dazu geführt hat, dass meine Erwartungen nicht ganz so hoch waren. Aber dafür, dass dies die erste Veranstaltung von Uwe Schiev mit seinem Team war – kann ich nur sagen: Alle Daumen hoch!

Die Orga war gut, es gab ausreichend Wasser, für …

Continue Reading →

Bilster Berg

Endlich einmal haben wir es geschafft eine Runde auf dem Bilster Berg zu drehen.

Ich kann jedem nur empfehlen, den Bilster Berg auf zwei Rädern beim ersten mal auf jeden Fall mit Guide zu buchen. Die Strecke ist teilweise schnell, anspruchsvoll, hat so seine Tücken, macht aber eine Heidenlaune.

Wir haben über das Team von Gesine Kramer (Tonenburg / Motorradtrainings Weserbergland) gebucht. Der Anfang war etwas holprig, da an dem Tag noch ein weiterer Veranstalter auf der Strecke und es nicht ganz eindeutig war, wo das Team der Tonenburg aufgestellt war. Hat man aber einmal die richtige Halle …

Continue Reading →

Frühjahrsputz

Die Sonne zeigt sich zaghaft am Himmel und schon machen die Hormone was sie wollen. In meinem Fall heißt das: Ich kümmere mich um die Moppeds.

Meine MT bekommt erst einmal eine Komplettversorgung mit den Covern von GB Racing und wird damit schon mal auf die Rennstrecke vorbereitet.

GB Racing Bodyparts

Der Zahn der Zeit hat schon etwas an den Innereien der Hornet genagt. Beim Versuch Öl in den Behälter des CLS Systems nachzufüllen, ist mir dabei der Entlüftungsschlauch am Behälter abgebröselt. Auf Anfrage beim CLS Support durfte ich feststellen, dass es da keinen Support gibt. Soll heißen die eMail …

Continue Reading →

MT Wintermoden

Winterzeit ist mal wieder Zeit zum Basteln! Silke hat sich von SW-Motech einen neuen Heckträger bestellt – der Originale hat für Gepäck eine störende Kante und do e Lösung von Motech sah zumindest im Katalog vernünftig aus.

Der Anbau gestaltet sich relativ einfach – da bei der Street Rally ja schon der Original Heckträger von Yamaha verbaut war, mussten auch in die Verkleidung keine weiteren Löcher gebohrt werden. Der alte Träger wird durch Lösen von 4 Schrauben vom Rahmen gelöst – einfacher geht es nun echt nicht. Die neuen Anbauteile fügen sich willig an die richtige Position und der neue …

Continue Reading →

New Mounting Stand

..is now ready to use!

The idea is basically pretty cool – unfortunately in the real world there is a lack of quality. The mounting stand itself is very stable. But when it was delivered, there was a  wrong item and after i complained and got the correct one the accuracy of the bore holes on the baseplate is really bad.

With a little bit of crafting is was able to change that and now the entire bike – including  the front tire is lifted off the ground. WIth this the bike can be balanced easily in the Garage – …

Continue Reading →

Wunderheiler

Einmal mit dem neuen Mopped warm werden – daher auf zum Heidbergring um, wie jedes Jahr, ein Kurventraining mit der Zweiradakademie zu absolvieren.

Da die MT09 ja ein voll einstellbares Fahrwerk besitzt, sollte auch Thomas einmal Hand anlegen um die Karre vernünftig einzustellen.

Aber zunächst einmal ab auf den Rundkurs und schauen, wie sich die MT09 bewegen lässt. Das mir das Fahrwerk zu hart ist, wusste ich ja schon. Aber das die Karre in sportlicher Schräglage zum Springbock wird, hätte ich nicht erwartet. Außerdem raspelt die MT in Schräglage an den Motorschützern rum – das ich nach nur einem Turn …

Continue Reading →

(Deutsch) Elektrisch Angefixt

Von den technische Daten ist das in etwa so, wie eine schwere Hornet mit unglaublich viel Drehmoment. 109 Pferde ist ja durchaus im Rahmen. Die 180Nm hatten mich vor der Probefahrt ein wenig nachdenklich gestimmt – aber der elektrische Antriebsstrang sorgt jederzeit für sanften Druck ohne bedrohlich zu wirken.

Doch sobald die Elektronen auf den Motor einhämmern, schiebt die Fuhre nach vorne und das ganz ohne zu schalten. Das Drehmoment steht einfach nur konstant an und reißt auch nicht ab.

Für die Verzögerung sorgt eine Brembo Bremsanlage, welche akkurat verzögert.

[Best_Wordpress_Gallery id=”17″ gal_title=”Energica”]

Die Verarbeitung ist gut und die kleinen, …

Continue Reading →

Supermoto Wochenende

Sonntag war es so weit – Supermoto auf der Kartbahn in Gevelsberg. Die Veranstaltung stand unter der Überschrift “Jedermann Supermoto”. Am frühen morgen um 08:30 nach der Zeitumstellung sollte das Event anfangen. Anfangen ist wohl nicht das richtige Wort dafür. Einschreiben, etwas Theorie vorneweg, etwas Anschauungsunterricht und dann endlich gegen 10 Uhr ging es zur Sache.

Mit einer 250er auf einer Kartbahn ist nun etwas ungewohnt und es Bedarf echt ein wenig Übung – aber es macht Laune. Leider nimmt Lothar Schauer – der Veranstalter – das Ganze etwas zu ernst und versucht mit vielen Worten Wissen in die Anwesenden …

Continue Reading →