Schalten oder Bremsen?

Mal wieder zum freien Fahren in Groß Dölln. Diesmal mit ein paar Kollegen, die Rennstreckenluft schnuppern wollen. Michel, der sonst Chopper fährt bekommt für diesen Tag mein Hörnchen ausgeliehen. Ich auf der MT mit der neuen, für die Rennstrecke gedachten, Fußrastenanlage von Gilles.

Angemeldet waren wir ursprünglich alle für die mittlere, gelbe Gruppe. Aber aufgrund meiner Zeiten vom letzten Jahr bin ich mal wieder in die rote Gruppe hochgestuft worden. Naja.

Totz Corona klappt das mit der Organisation dann doch ganz gut. Direkt nach der Fahrerbesprechung geht es für mich dann ab auf die Strecke. Erst etwas eingrooven, und in der zweiten Runde kann man sich ja schon mal bewegen. Knie raus und…

…ich Depp hab vergessen meine Knieschleifer dran zu machen. Dafür schleifen jetzt die Schutzpads meiner neuen Hose. Nur gut, dass das gerade nicht die Curbs waren. Egal – also Knie nicht so weit raus, geht ja auch.

Nächste Kurve wieder runter und??! Was schrabbelt denn da? Ich dachte die neue Fußrastenanlage wäre schon höher eingestellt als die alte. Naja, kann ich ja gleich nach dem Turn schnell höher stellen. Aber so kratze ich halt im ersten Turn noch ein paar mal und beim runterfahren bin ich scheinbar so verpeilt, dass ich meinen Ganghebel nicht mehr treffe.

Ach ne, was stimmt denn da schon wieder nicht?

Geile Gilles mit Fehlteilen

So ein Mist – erster Turn und schon ist das Wochenende gelaufen – so denke ich. Fahren ohne den Nubbsi am Ganghebel ist irgendwie blöd. Die ganze Strecke nur im 3. rumgammeln will ich ja auch nicht.

Voller Frust schaue ich auf die Rastenanlage und denke schon drüber nach mir das Hörnchen von Michel zu leihen, da wir ja in zwei verschiedenen Gruppen fahren.

Da schau ich doch noch mal genau hin nund was sehe ich da? Die mechanische Aufnahme vom Bremshebelnubbsi ist doch identisch mit dem des Ganghebels. Also schnell mal umgeschraubt – denn „nicht Bremsen“ ist deutlich besser als „nicht Schalten“ können. Dabei fällt mir auch noch auf, dass sich die Position des Nubbsis durch einen Exzenter stufenlos in der Höhe verstellen lässt. Gilles ist halt doch schon Geil!

Danach setzt nix mehr auf und ich kann meine Zeiten mit der MT an diesem Wochenende um 3 Sekunden im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Jetzt bin ich in Groß-Dölln mit einer 2:02,21 unterwegs.

Zu meiner großen Freude, lässt sich nach dem Wochenende auch noch der Nubbsi bei Gilles als Ersatzteil bestellen. Hier kann man jede einzelne Schraube der Rastenanlage käuflich erwerben. So stell ich mir das vor – alle Daumen hoch für so einen Support.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA ImageChange Image