Circuit de Chenevieres

Gebucht haben wir den Kurs über das Team von Motorspeed – Termin lag für uns günstig und in Schlagdistanz zu meiner alten Heimat. Außerdem war das ein gutes Sprungbrett für unseren Kurzurlaub in Frankreich.

Auf den Videos sah die Strecke zwar etwas langweilig aus, aber der Kurs hat es in sich. Zwei Varianten sind verfügbar, gefahren haben wir den 3.500m langen Kurs.

Streckenlayout:

Circuit de Chenevieres

Allgemeines:

Streckenlänge: 3.500m

Lage: Chenevieres liegt in Frankreich,in Lothringen, ca. 180km vom schönen Kaiserslautern entfernt.

Rundenzeiten: 02:06:xx mit der Hornet

Durch das Layout ist der Kurs auch für unsere Nicht-Rennmaschinen durchaus geeignet. Die Schikanen, …

Weiterlesen →

Schievtraining

Ein Kurventraining bei Uwes Schievtraining auf der Kaiserkuhle? Wo ist das denn, und wer ist überhaupt Uwe Schiev?

Der Veranstalter ist für mich neu – aber die Kaiserkuhle ist ca. 1 Stunde südlich von Bielefeld. Also direkt um die Ecke. Die Infos im Vorfeld waren etwas spärlich und einige kamen auch erst auf Nachfrage – was erst einmal dazu geführt hat, dass meine Erwartungen nicht ganz so hoch waren. Aber dafür, dass dies die erste Veranstaltung von Uwe Schiev mit seinem Team war – kann ich nur sagen: Alle Daumen hoch!

Die Orga war gut, es gab ausreichend Wasser, für …

Weiterlesen →

Bilster Berg

Endlich einmal haben wir es geschafft eine Runde auf dem Bilster Berg zu drehen.

Ich kann jedem nur empfehlen, den Bilster Berg auf zwei Rädern beim ersten mal auf jeden Fall mit Guide zu buchen. Die Strecke ist teilweise schnell, anspruchsvoll, hat so seine Tücken, macht aber eine Heidenlaune.

Wir haben über das Team von Gesine Kramer (Tonenburg / Motorradtrainings Weserbergland) gebucht. Der Anfang war etwas holprig, da an dem Tag noch ein weiterer Veranstalter auf der Strecke und es nicht ganz eindeutig war, wo das Team der Tonenburg aufgestellt war. Hat man aber einmal die richtige Halle …

Weiterlesen →

MT Wintermoden

Winterzeit ist mal wieder Zeit zum Basteln! Silke hat sich von SW-Motech einen neuen Heckträger bestellt – der Originale hat für Gepäck eine störende Kante und do e Lösung von Motech sah zumindest im Katalog vernünftig aus.

Der Anbau gestaltet sich relativ einfach – da bei der Street Rally ja schon der Original Heckträger von Yamaha verbaut war, mussten auch in die Verkleidung keine weiteren Löcher gebohrt werden. Der alte Träger wird durch Lösen von 4 Schrauben vom Rahmen gelöst – einfacher geht es nun echt nicht. Die neuen Anbauteile fügen sich willig an die richtige Position und der neue …

Weiterlesen →

Winterwellness

Draußen ist es neblig, nass und kalt. Kein Wetter um die Moppeds aus der Garage zu holen. Daher ist winterliche Wellness und Pflege angesagt. Maniküre, Pediküre sowie eine schaumige Rückenmassage um die Leichen des Sommers von der Jacke zu kratzen.

Also jetzt nicht bei mir, sondern bei meinen Klamotten. Und das war  scheinbar richtig nötig. Die Handschuhe sehen nach der Behandlung wieder so aus, als seien sie ohne Gesundheitsrisiken tragbar. Die Jacken riechen frisch und ich kann auf den ersten Blick auch keine kleinen schwarzen Kadaver auf der Außenseite entdecken. Allerdings haben die HELD Entwickler vor die Glückseligkeit der Sauberkeit …

Weiterlesen →

GB Racing Parts

Ja, die Abdeckungen von GB Racing machen schon was her. Heute an Silkes MT etwas gebastelt um die kleinen Kratzer vom letzten Umfaller zu kaschieren. Die Abdeckung sah schon vorher gut aus und jetzt am Mopped macht das einen echt hochwertigen Eindruck. Alle Daumen hoch dafür!

Vorher
Nachher

Weiterlesen →

Kurzmitteilung

Eine kurze Mitteilung in eigener Sache: Das Design der Website hat sich etwas geändert. Das modernere Design bringt weitere Funktionalitäten mit sich, das mir die Wartung und Pflege der Inhalte deutlich erleichtern.…

Weiterlesen →

Tour in die Rhön

Die letzte größere Tour in 2018 führt uns zum Hotel Sturm in die Rhön. Am Sonntag geht es bei Kaiserwetter mit beiden MT’s die ca. 300km von Bielefeld nach Mellrichstadt. Zwei Nächte im BioHotel mit angeschlossener Saunalandschaft. Entspannung pur.

Das war auch zwingend notwendig, denn die Fahrt zurück verlangt uns echt viel ab. Bei Temperaturen zwischen 3-8° und Regen werden die 300km doch ganz schön lang. Spätestens jetzt habe ich es bedauert, mit der MT09 unterwegs zu sein – noch ist diese nicht mit den beheizbaren Handschuhen ausgestattet. Aber das wird sich jetzt schnell ändern.


Weiterlesen →

Geheilt!

Nach über einem Jahr mit schrecklichen Keuchhusten und getrübter Freude am Fahren lacht Silke jetzt wieder. Ein Jahr, in dem die MT ruckelte, manchmal überhaupt kein Gas annahm, um dann verzögert die Leistung freizusetzen, oder im unteren Drehzahlbereich in Schrittgeschwindigkeit einfach auszugehen.

Quell allen Übels war das Potentiometer, welches die Position des Gasgriffs ermittelt. In den Foren und auf Facebook haben sich schon viele über das Ruckeln der MT09 beklagt, aber keine Hinweise das dieses fiese kleine Bauteil für so viel Leid verantwortlich sein könnte.

Am Wochenende war dann auch wieder bestes Wetter um das neue Poti zu testen. Sonntag …

Weiterlesen →