Circuit de Chenevieres

Gebucht haben wir den Kurs über das Team von Motorspeed – Termin lag für uns günstig und in Schlagdistanz zu meiner alten Heimat. Außerdem war das ein gutes Sprungbrett für unseren Kurzurlaub in Frankreich.

Auf den Videos sah die Strecke zwar etwas langweilig aus, aber der Kurs hat es in sich. Zwei Varianten sind verfügbar, gefahren haben wir den 3.500m langen Kurs.

Streckenlayout:

Circuit de Chenevieres

Allgemeines:

Streckenlänge: 3.500m

Lage: Chenevieres liegt in Frankreich,in Lothringen, ca. 180km vom schönen Kaiserslautern entfernt.

Rundenzeiten: 02:06:xx mit der Hornet

Durch das Layout ist der Kurs auch für unsere Nicht-Rennmaschinen durchaus geeignet. Die Schikanen, …

Weiterlesen →

Schievtraining

Ein Kurventraining bei Uwes Schievtraining auf der Kaiserkuhle? Wo ist das denn, und wer ist überhaupt Uwe Schiev?

Der Veranstalter ist für mich neu – aber die Kaiserkuhle ist ca. 1 Stunde südlich von Bielefeld. Also direkt um die Ecke. Die Infos im Vorfeld waren etwas spärlich und einige kamen auch erst auf Nachfrage – was erst einmal dazu geführt hat, dass meine Erwartungen nicht ganz so hoch waren. Aber dafür, dass dies die erste Veranstaltung von Uwe Schiev mit seinem Team war – kann ich nur sagen: Alle Daumen hoch!

Die Orga war gut, es gab ausreichend Wasser, für …

Weiterlesen →

Bilster Berg

Endlich einmal haben wir es geschafft eine Runde auf dem Bilster Berg zu drehen.

Ich kann jedem nur empfehlen, den Bilster Berg auf zwei Rädern beim ersten mal auf jeden Fall mit Guide zu buchen. Die Strecke ist teilweise schnell, anspruchsvoll, hat so seine Tücken, macht aber eine Heidenlaune.

Wir haben über das Team von Gesine Kramer (Tonenburg / Motorradtrainings Weserbergland) gebucht. Der Anfang war etwas holprig, da an dem Tag noch ein weiterer Veranstalter auf der Strecke und es nicht ganz eindeutig war, wo das Team der Tonenburg aufgestellt war. Hat man aber einmal die richtige Halle …

Weiterlesen →

Frühjahrsputz

Die Sonne zeigt sich zaghaft am Himmel und schon machen die Hormone was sie wollen. In meinem Fall heißt das: Ich kümmere mich um die Moppeds.

Meine MT bekommt erst einmal eine Komplettversorgung mit den Covern von GB Racing und wird damit schon mal auf die Rennstrecke vorbereitet.

GB Racing Bodyparts

Der Zahn der Zeit hat schon etwas an den Innereien der Hornet genagt. Beim Versuch Öl in den Behälter des CLS Systems nachzufüllen, ist mir dabei der Entlüftungsschlauch am Behälter abgebröselt. Auf Anfrage beim CLS Support durfte ich feststellen, dass es da keinen Support gibt. Soll heißen die eMail …

Weiterlesen →

MT Wintermoden

Winterzeit ist mal wieder Zeit zum Basteln! Silke hat sich von SW-Motech einen neuen Heckträger bestellt – der Originale hat für Gepäck eine störende Kante und do e Lösung von Motech sah zumindest im Katalog vernünftig aus.

Der Anbau gestaltet sich relativ einfach – da bei der Street Rally ja schon der Original Heckträger von Yamaha verbaut war, mussten auch in die Verkleidung keine weiteren Löcher gebohrt werden. Der alte Träger wird durch Lösen von 4 Schrauben vom Rahmen gelöst – einfacher geht es nun echt nicht. Die neuen Anbauteile fügen sich willig an die richtige Position und der neue …

Weiterlesen →

Der Zentralständer

…ist nun eindlich einsatzbereit.

Die Idee ist eigentlich ganz geil – aber die Ausführung hat schwer zu wünschen übrig gelassen. Der Ständer selbst ist sehr stabil, jedoch wurde erst eine falsche Hülse für das Mopped geliefert und die Passgenauigkeit, bzw. die Bohrungen der Halteplatte waren deutlich daneben.

Mit etwas Handarbeit passt jetzt auch der untere Zylinder ins Mopped und auch das Vorderrad wird (leicht) angehoben. Damit lässt sich dann das Mopped wir vorgesehen in der Garage problemlos balancieren – das schafft genug Platz um allle Moppeds in der Garage zu verstauen. 🙂

 

 …

Weiterlesen →

Wunderheiler

Einmal mit dem neuen Mopped warm werden – daher auf zum Heidbergring um, wie jedes Jahr, ein Kurventraining mit der Zweiradakademie zu absolvieren.

Da die MT09 ja ein voll einstellbares Fahrwerk besitzt, sollte auch Thomas einmal Hand anlegen um die Karre vernünftig einzustellen.

Aber zunächst einmal ab auf den Rundkurs und schauen, wie sich die MT09 bewegen lässt. Das mir das Fahrwerk zu hart ist, wusste ich ja schon. In sportlicher Schräglage wird die Karre zum Springbock – das hätte ich nicht erwartet. Außerdem raspelt die MT in Schräglage an den Motorschützern rum – das ich nach nur einem Turn …

Weiterlesen →

Elektrisch Angefixt

…hat mich die Probefahrt mit der Energica.

Beim Reifenwechseln hat mir Coors-Zweiradtechnik zum Zeitvertreib eine kleine Energica hingestellt.

Zunächst mal sind  die 280kg nicht gerade leicht. Das merkt man auch schnell, wenn man dieses grüne Wunderding vom Ständer nimmt. Der Seitenständer ist neben dem Gewicht auch schon der größte Kritikpunkt. Denn den Ständer muss man mit den Füßen erst mal finden. Aber so bald die Fuhre ins Rollen kommt, ist das Gewicht fast egal. Auf den ersten Metern gilt es sich an ein Mopped ganz ohne Gangschaltung zu gewöhnen – aber auch das geht fix.

Kurven müssen etwas geplant werden, …

Weiterlesen →

Supermoto Wochenende

Sonntag war es so weit – Supermoto auf der Kartbahn in Gevelsberg. Die Veranstaltung stand unter der Überschrift „Jedermann Supermoto“. Am frühen morgen um 08:30 nach der Zeitumstellung sollte das Event anfangen. Anfangen ist wohl nicht das richtige Wort dafür. Einschreiben, etwas Theorie vorneweg, etwas Anschauungsunterricht und dann endlich gegen 10 Uhr ging es zur Sache.

Mit einer 250er auf einer Kartbahn ist nun etwas ungewohnt und es Bedarf echt ein wenig Übung – aber es macht Laune. Leider nimmt Lothar Schauer – der Veranstalter – das Ganze etwas zu ernst und versucht mit vielen Worten Wissen in die Anwesenden …

Weiterlesen →