Geheilt!

Nach über einem Jahr mit schrecklichen Keuchhusten und getrübter Freude am Fahren lacht Silke jetzt wieder. Ein Jahr, in dem die MT ruckelte, manchmal überhaupt kein Gas annahm, um dann verzögert die Leistung freizusetzen, oder im unteren Drehzahlbereich in Schrittgeschwindigkeit einfach auszugehen.

Quell allen Übels war das Potentiometer, welches die Position des Gasgriffs ermittelt. In den Foren und auf Facebook haben sich schon viele über das Ruckeln der MT09 beklagt, aber keine Hinweise das dieses fiese kleine Bauteil für so viel Leid verantwortlich sein könnte.

Poti

Drosselklappenpoti für MT09

Am Wochenende war dann auch wieder bestes Wetter um das neue Poti zu testen. Sonntag dann ca. 350km problemlos gefahren. Und Silke lacht wieder unterm Helm – so muss Moppedfahren sein!

Shopping auf den HMT

Eigentlich bin ich ja nicht der Mensch für Shoppingtouren. Aber am Wochenende hab ich dann mal schnell auf den Hamburger Motorrad Tagen zugeschlagen.

Der Plan war ein deutliches Plus an Leistung. Daher hatte ich im letzten Jahr die S1000R sowie die MT10 Probe gefahren. Der Motor der MT10 ist ein Kraftpaket und der Klang macht süchtig. Aber irgendwie hatte mich das Handling nicht 100% überzeugt.

Bestellt hab ich mir auf der Messe die MT09 SP. Also quasi keine Änderung der Leistungsdaten – jedoch hab ich auf einen Schlag fast 20kg abgenommen. Und das sollte dann für noch mehr Handlichkeit sorgen. Jetzt darf der Händler erst noch etwas Zubehör verbauen und wenn die Temperaturen sich in einen vernünftigen Bereich begeben, werden ich den Bock in Hamburg abholen.

Jetzt fahre ich praktisch den gleichen Bock wie Silke. Nur in einer leicht anderen Bauform. Wenn mir DAS einer im letzten Jahr gesagt hätte. Glauben kann ich das immer noch nicht…