Zurück vom Ring

…mit einer 1:31 im Gepäck. Ist zwar nicht schnellste Zeit der Welt, aber ganz langsam ist es auch nicht und für Menschen wie mich, die auch nur ein- zweimal im Jahr auf dem Rundkurs mit einer reinen Strassenmaschine fahren nun echt nicht schlecht.
Die Strecke selbst ist extrem einfach zu lernen, weil Topfeben. Ich hab drei Runden gebraucht um einigermaßen auf Tempo zu kommen. Lediglich die An- und Abreise war ein wenig lästig, weil lang und im Oktober macht der Winterberg seinem Namen alle Ehre 🙂
Egal. Wir sind wieder sicher zurück und haben ein Grinsen im Gesicht, dass sich sehen lassen kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA ImageChange Image