Neues Spielzeug

Die MT hat noch kurz vor der ersten Inspektion neue Spielsachen geschenkt bekommen.

Zum loggen der Touren hätte ich ja bereits in der Hornet einen Logger verbaut. Allerdings ist es bei der MT unterm Kleid so dermaßen eng, dass die Schachtel da kaum Platz findet. Also etwas gesucht und da bin ich auf den GPS Logger 2 aus dem Modellbau gestoßen.

Eigentlich ist das Ding für Modellflieger konzipiert, aber die MT09 fliegt ja auch tief und daher gar nicht so weit von der ursprünglichen Verwendung entfernt.

Größter Vorteil: Der Logger ist klein, richtig klein und lässt sich, selbst an der MT09, überall gut unterbringen. Das Gehäuse ist nicht größer als eine SD Karte und ca. 5mm dick.

Größter Nachteil: 5V Spannungsversorgung lässt sich nicht unbedingt am Mopped finden. Daher noch schnell einen winzigen 5V Spannungsstabilisator in Form eines kleinen Transistors in die Versorgung mit eingebaut und fertig ist die Laube.

Größte Sorge: Hab ich denn unter der Sitzbank ohne Antenne oder Sicht zum Himmel überhaupt Empfang? Ja – auch das klappt scheinbar richtig gut.

Die Daten werden auf die Mini-SD Karte geschrieben. Einstellbar von 1 Datenpunkt pro Sekunde (was für die Touren auf dem Mopped mehr als genug ist) bis zu 10 Messungen pro Sekunde. Bei den ersten Fahrten ist eine Datei für 40 Minuten Fahrtzeit ca. 1MB groß – damit sollte eigentlich bei mir ein Jahrespensum locker auf die Karte passen. Sogar eine Live-Übertragung der Telemetriedaten per Bluetooth wäre möglich, wenn auch bei dieser Anwendung sinnfrei.

Preislich hält sich diese kleine Wunderwerk echt im Rahmen und ist für mich der beste Logger, den ich bislang für den Einbau am Mopped gesehen habe. Endlich weiß ich, wo ich mit der MT rumfahre 😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA ImageChange Image