XSR wird Reisetauglich

Herbst. Nass und kalt, Laub liegt auf der Straße – Zeit zum Schrauben. Die XSR ist ja als Reisemopped angeschafft worden, ist aber mir Gepäck verdammt eng am Rücken.

Im Handel gibt es nicht wirklich gute / spezielle Lösungen um mehr als einen Coffee-to-Go im Tankrucksack zu befürdern. Aber bereits die Street Rally hatte ja schon den Heckträger von SW-Motech, der nur für die MT freigegeben war. Da der Rahmen der Maschinen identisch ist, lag es auf der Hand diesen Heckträger auf die XSR zu transplantieren.

XSR mit neuem Heck

Die grundsätzlichen Bohrungen passen und nach gutem Zureden und bei Einhaltung der richtigen Reihenfolge zum anziehen der Schrauben, hat sich der Heckträger in das Mopped integriert.

Der Kennzeichenträger wollte sich zunächst den Halterungen in den Weg stellen, konnte mit den vorhanden Langlöchern aber überzeugt werden hinter den Streben Platz zu nehmen und die Fahrtrichtungsanzeiger weit nach außen zu verlagern, damit keine Störkonturen mehr vorhanden sind.

Ich finde das Ding macht einen echt schlanken Fuß und schafft genug Raum und Befestigungsmöglichkeiten um mit dem halben Hausstand in Urlaub zu fahren. Von mir gibt es für Design und Funktion bei dem Bock „Daumen hoch“ und volle Punktzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA ImageChange Image