Da ist diese Idee…

Was treibt uns an?

Es ist ein Gedanke – ein ganz einfacher Gedanke – nichts komplexes, reduziert auf das wesentliche. Das war das Konzept des Filmes Inception – und ich kann das gut nachvollziehen.

Letzte Woche hat mich in der Frühstückspause auf der Firma mal wieder das Fernweh überkommen. Dabei hab ich mir die Reiseziele angeschaut und was so alles machbar wäre. Nächsten Monat geht es schon nach Madeira, aber der Jahreurlaub für 2013 muss ja schließlich auch geplant werden. Und abgesehen davon ist Madeira ja nun wirklich keine Insel auf der man viele km fahren könnte.

In dieser Frühstückspause ist mein Blick mal wieder auf die Pyrenäen gefallen – Silke hatte die Idee mit dem Autoreisezug diesmal HIn- und Rückfahrt zu buchen – bisher haben wir immer eine Strecke gemacht und sind dann auf den Moppeds nach Hause gefahren. Daher hab ich mir mal die Karte angesehen und die Strecken abgeschätzt. Dabei hat sich dann dieser eine kleine Gedanke in meinen Hirnwindungen gebildet und irgendwie auch festgesetzt: Warum sich auf die Pyrenäen beschränken?

Spanien ist schließlich groß und hat noch mehr schöne Strecken. Irgendwie hat dann diese eine Stadt, dieses eine Wort sich in meinem Gesichtsfeld breit gemacht: Lissabon!

Kilometertechnisch ist das machbar. Die grobe Planung hat mal so was um die 4Tkm ergeben. Jetzt müssen nur noch die Termine des Autoreisezuges mitmachen und dann werden wir wohl im nächsten Jahr den äußersten Westen von Europa auf den eigenen Moppeds erkunden.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA ImageChange Image