ERLÖSUNG!

Der zweite Tag war eine kleine Tortour – morgens um 4 Uhr aufstehen, dann mit dem Flieger von Peking nach Lijang um weitere 2 Stunden im Auto nach Dali kutschiert zu werden. Gegen 14 Uhr sind wir in Dali um uns kurz zu duschen und dann eine kleine Stadtführung zu bekommen. Dali ist mehr Touristenviertel als Peking – allerdings mit relativ wenigen Langnasen. Wir haben dann auch zumindest schon mal die Moppeds gesehen und den Rest der Gruppe kennengelernt. Insgesamt sind wir jetzt 6 plus Guide. 

Erst am dritten Tag geht die Reise mit dem Mopped von Dali nach Shaxi …

Weiterlesen →

Visa sind da!

Die letzte Hürde ist genommen! Die Reisepässe sind vom chinesischen Konsulat zurück und das Visum klebt drin.

Reisepass.jpg

Das war schon ein komisches Gefühl den Pass in einen Umschlag zu stecken und den ganz ohne Ansprechpartner der Post zu überlassen und dann darauf zu vertrauen, dass wir irgendwann eine Nachricht mit einer Zahlungsaufforderung erhalten. Und das ganze relativ kurz vor der Reise – aber immerhin es hat ja funktioniert.

Also: Mai, Reinhard und Max räumt die Bude auf, wir kommen bald zu Euch nach Peking!…

Weiterlesen →

Bestätigt!

Donnerstag, 11.02.2016, 11:25 Uhr. China ist bestätigt!

Daumen drücken hat geholfen – im Mai geht es für uns Moppedreise 2016 – China und dort werden wir unser kleines Abenteuer auf echten chinesischen Shineray X5 beginnen. Die Eckdaten der Shineray sind jetzt nicht besonders beeindruckend, aber für die Berge wird das allemal reichen. In aller Kürze heisst das:

Gewicht: 150kg, 400cc, 22kW und 32Nm

Ich hab mal versucht markante Punkte der Tour rauszusuchen, aber ganz schnell wieder aufgegeben. Die angegebenen Orte sind bei der allwissenden Google irgendwie schwer zu finden. Zumindest konnte ich aber schon einmal einen Einblick in die Gegend …

Weiterlesen →

Fernweh

Silke hat es schon wieder getan. Wenn sich die Saison dem Ende neigt, dann machen wir uns Gedanken um den nächsten Urlaub. Eigentlich wollten wir nächstes Jahr nach Italien – einmal hoch und wieder runter. Aber da wir unbedingt nächstes Jahr Freunde in weit-weit-weg besuchen wollten, hat das alles nicht in den Zeitplan gepasst – ja bis…

…Silke diese Tour gefunden hat. Also können wir gleich zwei Dinge kombinieren: Wir besuchen unsere Freunde im Land der aufgehenden Sonne und bleiben anschließend dort um eine Moppedtour zu fahren!

Moppedonline hat mal wieder eine Tour rausgehauen, die uns total gut in den …

Weiterlesen →

Veröffentlicht in: China

Rückblick – Brasilien der unbekannte Süden

Die Voraussetzungen

Das Motorrad Action Team sagt: „Das Motorrad sollte auf asphaltierter Straße sicher beherrscht werden, Schotterpisten und Naturstraßen sollten fahrerisch keine Probleme verursachen

Das ist nun echt keine Untertreibung. Oder anders gesagt: Für diese Tour sollten Anfänger besser zu Hause bleiben.  Es geht ordentlich zur Sache. Die asphaltierten Strecken sind kein Problem – allerdings muss sich der ordentliche …

Weiterlesen →

Unterwegs zum Treffen nach Witzenhausen

Endlich ist die Woche vorbei und ich fahre zum ersten mal auf das Hornettreffen nach Witzenhausen zur Burg Ludwigstein. Ist ja mit weniger als 200km quasi um die Ecke. Jetzt muß ich mich nur noch entscheiden ob ich gleich im luftigen Sommerkleid, oder mit der wasserdichten Textiloberbekleidung fahre. Das Wetter ist ja momentan ganz ok, aber für morgen ist ein wenig Regen und winterliche Temperaturen um die 20 Grad gemeldet.…

Weiterlesen →

Neues Feature

Heute morgen hab ich ein neues Feature in meinem Helm gefunden. Eine Wasserwaage!

Es schüttet schon die halbe Nacht und den Tag über wird es auch nicht besser. Daher am Morgen schnell die wasserdichten Gummihosen übergestülpt und los gehts. Es regnet mal wieder Bindfäden. Und irgendwie sammelt sich so eine kleine Pfütze in meinem Helm zwischen Visier und dem Nasenschutz. Immer wenn ich den Kopf bewege gleitet die Pfütze nach rechts oder links – einfach der perfekte Indikator ob ich den Kopf gerade halte.

Irgendwie hätte mir auch früher auffallen können das ich meine Jacke nicht ganz zu gemacht habe. …

Weiterlesen →

„Das Ding braucht kein Mensch“

so der Schrauber von HD in Bonn. Mit dem „Ding“ meint er den defekten Stellmotor der eine Klappe im Ansaugkanal der Buell betätigt. Jetzt ist die Klappe ständig offen und der Motor abgeklemmt.
Abgesehen davon klötert die Buell nicht mehr und klingt komplett anders – eben wie ein echtes Motorrad!
Irgendwie könnte man meinen die Jungs hätten den kompletten Bock ausgetauscht. Sieht zwar noch so aus wie die Lissy, klingt aber wie ein komplett neues Mopped. Endlich können wir beruhigt weiterfahren – auch wenn die rote Lampe immer noch leuchtet. Aber da die Ursache geklärt ist können wir entspannt weiterfahren.…

Weiterlesen →

Zwangspause in Bonn

Heute morgen erst mal kurz nach Bonn zum Harley Händler getingelt. Die rote Lampe hat uns einfach keine Ruhe gelassen. Und irgendwie hatte ich das Bild eines explodierenden Motors nicht aus dem Kopf bekommen,

„Der Bock klötert ja wie ein Sack Steine“ so der Kommentar des HD Mechanikers. Kopfschüttelnd hat er die LIssy jetzt in die Werkstatt geschoben und nimmt die Kiste unter die Lupe. Wir sitzen jetzt bei Mc Donalds beim Kaffee und haben die berechtigte Hoffnung das es heute gegen Mittag weitergehen kann……

Weiterlesen →